Als ganzheitlich orientierte Praxis sehen wir unsere Aufgabe in der

 Erkennung von Risiken,  der Verhütung und  Früherkennung von Krankheiten,

der Heilung und Linderung mit einer schonenden Therapie,

und  in der Aufdeckung deren Ursachen.

 

Mit den Mitteln der Naturheilkunde lassen sich oft gleichgute Erfolge erzielen wie in der Schulmedizin, aber mit dem Vorteil, dass die Therapie praktisch nebenwirkungsfrei ist.

 

Viele Augenkrankheiten sind als direkte Folge anderer Erkrankungen, als Nebenwirkung von Medikamenten oder als Folge von Fehlernährung (übermäßiger Fleisch- und Milchkonsum und zu geringe Zufuhr von Obst, Gemüse und hochwertigen Ölen) anzusehen.

weitere wissenschaftliche Informationen:   chronisch krank - endgültig?


Da die Therapie ganzheitlich ansetzt, profitiert der ganze Körper davon:

die Fitness wird besser, die Stimmung wird besser,

kurzum: das Lebensgefühl steigt.

Die Selbstheilungskräfte des Menschen werden dabei auf schonende Weise wieder in Gang gebracht und unterstützt.

Denn nur wenn der Körper in der Lage ist, aus eigener Kraft den Gesundheitszustand zu halten, ist auch eine langfristige Heilung möglich.

 

Es wird Sie sicher überraschen, dass über 80% unserer Zivilisationserkrankungen auf nur einige wenige Ursachen zurückgeführt werden können.

 

Hier wären zu nennen:

  • die Mitochondropathie (Erkrankung und Schädigung der „Kraftwerke“ in unseren Zellen in Folge von Toxinbelastung (Giftstoffe) und Verknappung von „Vitalstoffen“ (Vitamine, Aminosäuren, Mineralien, essentielle Fettsäuren ( Omega 3))
  • die Unterversorgung der Zellen mit Sauerstoff und Nährstoffen in Folge der Verschlackung und Übersäuerung der Grundsubstanz (Pischinger Raum), des Bindegewebes, durch  säurebildende Nahrung wie Fleisch, Milch, Süßigkeiten und Stress (psychisch und übermäßiger Sport).
  • Verknappung von Redox Signal Molekülen.

Labortechnisch gibt es sehr gute Möglichkeiten, eine ursachenbezogene Diagnostik zu betreiben.


Die modernen schulmedizinischen Diagnose- und Therapiemöglichkeiten werden von uns dabei intensiv genutzt.

Denn:

Schulmedizin und Naturheilverfahren sind für uns keine Gegensätze, vielmehr ergänzen sie sich sinnvoll zum Wohle des Patienten.